Sie sind hier:  Bildungsbegleitung » Bildungsbegleitung

Bildungsbegleitung - Begleitung und Unterstützung

Die Bildungsbegleiter stehen den Teilnehmern während der gesamten Dauer der Ausbildung oder einer anderen Bildungsmaßnahme als verlässliche Ansprechpartner zur Seite.

Sie sind für die individuelle Förderplanung zuständig und achten darauf, die
Auszubildenden in angemessener Weise am Reha-Prozess zu beteiligen.

Als Schnittstelle zwischen Teilnehmer, Kostenträger, Ausbildung, Schule, Internat und persönlichem Umfeld des Teilnehmers entwickeln und überwachen sie gemeinsam mit den anderen Mitarbeitern des Berufsbildungswerks persönliche und passende Hilfsangebote, die nach der Methode des Case Managements umgesetzt werden.

Die Ziele:

  • Die Teilnehmer zu einem Ausbildungsabschluss und einem eigenständigen Leben in der Gesellschaft befähigen.
  • Die Integration der Teilnehmer auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Die Aufgaben der Bildungsbegleitung:

  • Führungen und Vorstellen der Leistungen des Berufsbildugnswerks, Beratung von Interessenten
  • Aufnahme der Teilnehmer und Falleinschätzung
  • Abstimmung der Maßnahme mit den Kostenträgern
  • Beratung und  Information der Teilnehmer und Ihres Umfeldes
  • Auswertung der Probezeit
  • Leitung der regelmäßigen Gesprächsrunden (Reha-Gespräche)
  • Dokumentation des Reha-Verlaufs und statistische Erfassung
  • Feststellen zusätzlicher Förderbedarfe und Einleitung derselben
  • Entwicklung noch fehlender Fördermaßnahmen ggf. Inanspruchnahme externer Hilfen
  • Beratung und Begleitung aller am Förderprozess beteiligter Personen
  • Kontakt mit externen Dienstleistern
  • Krisenmanagement
  • Nachbetreuung

Kontakt

Tanja Flechsler
Telefon: 0731 159 399 413
Tanja.Flechsler(at)raz-ulm.de