Sie sind hier:  Ausbildung und Berufe »  Im Überblick » Verkauf & Service

Ausbildungsberufe im RAZ Ulm im Bereich Verkauf & Service

Ausbildung als Fachverkäufer (in) im Lebensmittelhandwerk Fachrichtung Bäckerei in Ulm

Einsatzfelder
Bäckereien und Bäckereifilialen mit Konditorei und Café, mobile Verkaufsstationen.

Berufsbeschreibung/Haupttätigkeiten
Die Bäckereifachverkäuferin ist zuständig für den kundenorientierten Verkauf von Back- und Handelswaren, fachliche Beratung von Kunden, Warenpräsentation, Werbemaßnahmen, Bestellungen aufnehmen und herrichten, Warenverkauf, Rechnungserstellung, Zubereitung von kleinen Snacks und kleinen Speisen. Die Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin beinhaltet das Kontrollieren und Bewerten von Arbeitsvorgängen und Anwendung von Qualitätsmanagementsystemen sowie die Anwendung von Verfahren und Instrumenten elektronischer Kommunikation.

Anforderungsprofil an eine Bäckereifachverkäuferin
Gute Umgangsformen, gepflegtes Äußeres, Kontaktfreudigkeit, Freundlichkeit, gute sprachliche Ausdrucksweise, Flexibilität im Umgang mit Kunden, Kreativität, Teamfähigkiet, strukturiertes Denken, gutes Zahlen- und Namensgedächtnis, Beherrschung komplexer Rechenvorgänge, Interesse an betrieblichen Vorgängen.

Ausbildungsdauer zur Bäckereifachverkäuferin: 3 Jahre

Weitere Informationen

Ausbildung als Verkaufshelfer (in) im Bäckerhandwerk in Ulm

Einsatzfelder
Bäckereien und Bäckereifilialen mit Konditorei und Café, mobile Verkaufsstationen.

Berufsbeschreibung/Haupttätigkeiten
Sie dekorieren, portionieren und garnieren Lebensmittel zur Verkaufspräsentation. In Bäckereien werden beispielsweise Torten und Kuchen aufgeschnitten, mit Sahne verziert und den Kunden und Kundinnen präsentiert. Marzipan und Schokoladenspezialitäten, Gebäck, Konfekt- und Pralinenmischungen zusammenzustellen und zu attraktiven Geschenken zu verpacken, ist in Konditoreien oder Pralinenläden eine wichtige Arbeitsaufgabe.

Die Fachgehilfen und -gehilfinnen beraten und informieren ihre Kunden auch über das Sortiment. Nach Ausgabe der verpackten Waren kassieren sie die entsprechenden Beträge. Um einen reibungslosen Verkaufsablauf zu gewährleisten, überprüfen und ergänzen Fachgehilfen und -gehilfinnen im Nahrungsmittelverkauf die Warenbestände. Zu ihren generellen Aufgaben gehört es auch, den Absatz durch freundliches, kompetentes Auftreten und durch eine ansprechende Darbietung der Waren zu fördern. Bei allen Tätigkeiten beachten sie insbesondere die Einhaltung der Sicherheits- und Hygienevorschriften.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Weitere Informationen

Ausbildung als Fachverkäufer (in) im Fleischerhandwerk in Ulm

Einsatzfelder
Fleischereien, Fleischtheken in Supermärkten, mobile Verkaufsstationen.

Berufsbeschreibung/Haupttätigkeiten
Der Metzgereifachverkäufer ist zuständig für den kundenorientierten Verkauf von Fleisch und Fleischerzeugnissen, fachliche Beratung von Kunden, Warenpräsentation, Werbemaßnahmen, Bestellungen aufnehmen und herrichten, Warenverkauf, Rechnungserstellung, Zubereitung von Büffetplatten und küchenfertigen Erzeugnissen und Herstellung von warmen und kalten Gerichten. Die Ausbildung zum Metzgereifachverkäufer umfasst auch das Kontrollieren und Bewerten von Arbeitsvorgängen und Anwendung von Qualitätsmanagementsystemen. Anwendung von Verfahren und Instrumenten elektronischer Kommunikation.

Anforderungsprofil an einen Metzgereifachverkäufer
Gute Umgangsformen, gepflegtes Äußeres, Kontaktfreudigkeit, Freundlichkeit, gute sprachliche Ausdrucksweise, Flexibilität im Umgang mit Kunden, Kreativität, Teamfähigkiet, strukturiertes Denken, gutes Zahlen- und Namensgedächtnis, Beherrschung komplexer Rechenvorgänge, Interesse an betrieblichen Vorgängen.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Prüfungen
Zwischenprüfung Mitte des zweiten Ausbildungsjahres, Abschlussprüfung nach drei Ausbildungsjahren.

Durchstiegsmöglichkeiten für einen Metzgereifachverkäufer
Bei Bewährung und entsprechender Schulung Aufstieg zur Verkaufsleitung.

Weitere Informationen

Ausbildung als Fachpraktiker Verkäufer (in) im Fleischerhandwerk

Einsatzfelder
Fleischereien, Fleischtheken in Supermärkten, mobile Verkaufsstationen.

Berufsbeschreibung/Haupttätigkeiten
Kundenorientierter Verkauf von Fleisch und Fleischerzeugnissen, fachliche Beratung von Kunden, Warenpräsentation, Werbemaßnahmen, Bestellungen aufnehmen und herrichten, Warenverkauf, Rechnungserstellung, Zubereitung von Büffetplatten und küchenfertigen Erzeugnissen und Herstellung von warmen und kalten Gerichten. 

Anforderungsprofil
Gute Umgangsformen, gepflegtes Äußeres, Kontaktfreudigkeit, Freundlichkeit, gute sprachliche Ausdrucksweise, Flexibilität im Umgang mit Kunden, Kreativität, Teamfähigkiet, strukturiertes Denken, gutes Zahlen- und Namensgedächtnis, Beherrschung komplexer Rechenvorgänge, Interesse an betrieblichen Vorgängen.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Prüfungen
Zwischenprüfung Mitte des zweiten Ausbildungsjahres, Abschlussprüfung nach drei Ausbildungsjahren.

Aufstiegsmöglichkeiten
Bei entsprechender Eignung kann die Ausbildung in einem 4. Lehrjahr zur Regelausbildung weitergeführt werden.

Ausbildung als Fachkraft im Gastgewerbe | in der Gastronomie in Ulm

Arbeitsplatz
Die Ausbildung in der Gastronomie findet statt im Empfangs- und Servicebereich, Küche, Magazin und Etagenbereich in Restaurants, Hotels, Motels, Gaststätten, Cafés, Bars, Discotheken, Mensen, Casinos bei Partyservices

Berufsbeschreibung
Die Fachkraft im Gastgewerbe / in der Gastronomie ist zuständig für das Herstellen und Anrichten einfacher Speisen, servieren von Speisen und Getränken, Getränkeausschank, Herstellung von Aufguss- und Heißgetränken, herrichten von Gästeräumen, Warenlagerung, Verwaltungsarbeiten, Verkaufstätigkeiten, Entgegennahme von Reservierungen, ständiger Umgang mit Gästen, Kunden,  Kollegen, Restaurantleitern, Betriebsinhabern

Fähigkeiten einer Fachkraft im Gastgewerbe / in der Gastronomie
Höfliches Auftreten, gepflegtes Äußeres, Einfühlungsvermögen im Umgang mit Menschen, manuelle Geschicklichkeit, Ordnungsliebe und Gewissenhaftigkeit, Verantwortungsbewußtsein, Anpassungsfähigkeit, gutes Steh- und Gehvermögen, Bereitschaft zur Ausführung von Dienstleistungen für Andere

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildung als Verkäufer (in)

Arbeitsplatz
Fachgeschäfte im Einzelhandel, Supermärkte, Kaufhäuser    

Berufsbeschreibung
Waren annehmen und sachgerecht lagern, Waren vorbereiten für den Verkauf,  Warenpräsentation, Werbemaßnahmen, Kundenberatung, Warenverkauf
 
Fähigkeiten
Gute Umgangsformen, kontaktfreudig, freundlich, gute sprachliche Ausdrucksweise, Flexibilität im Umgang mit Kunden, Beherrschung der Grundrechenarten

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Weitere Informationen

Ausbildung als Fachlagerist (in)

Einsatzfelder
Logistikzentren von Groß- und Einzelhandelsbetrieben, Versandhandel, Speditionen
    
kurze Berufsbeschreibung/Haupttätigkeiten
Eingehende Güter entladen, auspacken und kontrollieren, sortieren und registrieren. Ausgehende Waren zusammenstellen, verpacken und bereitstellen bzw. versenden

Anforderungsprofil
Körperliche Belastbarkeit, organisatorisches Geschick, technisches Verständnis, Arbeiten im Team

Ausbildungsdauer
2 Jahre

Prüfungen
Zwischenprüfung zur Mitte des zweiten Ausbildungsjahres, Abschlussprüfung nach dem zweiten Ausbildungsjahr