Sie sind hier:  Aktuelles & Informationen »  Presse 

Übergang Schule-Beruf: Max-Gutknecht-Schule informiert

ULM – Schlechte Noten in der Förder-, Haupt- oder Gemeinschaftsschule? Der Hauptschulabschluss ist gefährdet? Schwierigkeiten bei der Lehrstellensuche? Dann kann die Ulmer Max-Gutknecht-Schule (MGS) der Stiftung Liebenau genau die richtige Adresse sein.

Ursachen für schulische Probleme sind möglicherweise psychische Beeinträchtigungen, eine verzögerte körperlich-geistige Entwicklung oder andere Auffälligkeiten. Die Max-Gutknecht-Schule ist auf Jugendliche mit diesen Schwierigkeiten spezialisiert. Als staatlich anerkannte private sonderberufliche Schule unterstützt sie schon seit vielen Jahren gezielt und erfolgreich beim Übergang von der Schule in den Beruf. Auf jeden Fall bietet die MGS eine schulische Alternative für Jugendliche, die den Anforderungen der öffentlichen beruflichen Schulen nicht gewachsen sind.

Infotermin am 9. Mai

Für interessierte Eltern und Jugendliche bietet die Max-Gutknecht-Schule einen Informationstermin an. Er findet am Dienstag, 9. Mai 2017 um 17 Uhr in der Schillerstraße 15 in Ulm im Restaurant des Regionalen Ausbildungszentrums (RAZ) statt.  Anmeldungen sind erwünscht bei Schulleiter Roland Groner unter Telefon 0731 1593990.

erstellt am 05.05.2017